10 Jahre UNITÀ DEI CRISTIANI

Am 20. Oktober 2001 wurde die UNITÀ DEI CRISTIANI mit der 1. Mitgliederversammlung im Kloster Ochsenhausen gegründet.
Das Ziel der UNITÀ DEI CRISTIANI e. V. ist es, durch Förderung von ökumenischen Projekten, Initiativen und Institutionen Brücken zu schlagen, damit die Christen auf ihrem Weg zur "Einheit in versöhnter Vielfalt" vorankommen und ihre Hoffnung den Schmerz der Trennung überwindet. Vieles ist im geduldigen Dialog schon erreicht worden. Vor allem ist die Geschwisterlichkeit aller Christen neu entdeckt worden.
Am 10. Dezember 2011 konnte das 10-jährige Jubiläum mit einem Festakt in Ulm im Studio der Sparkasse gefeiert werden. Ansprachen hielten Frau Elisabeth Jeggle MdEP (Präsidentin des Fördervereins), Dipl. Ing. Andreas Maier (Ehrenpräsident), Bischof Dr. Gebhard Fürst und Max Semler (Vorsitzender der Initiative). Im Anschluss fand eine ökumenische Adventsvesper in der Wengenkirche mit Bischof Dr. Gebhard Fürst und Landesbischof Dr.h.c. Frank Otfried July statt.

> Programmablauf
> Bildergalerie des Festakts und der Mitgliederversammlung
> Presseberichte

Mehr Informationen finden Sie in unserer Broschüre zum 10-jährigen Bestehen. (pdf - 5,3 MB)